Der Römer Pizzateig

Der schnelle Pizzateig für 3-4 Pizzen

500g Römer Pizzamehl
280 ml lauwarmes Wasser
¼ Würfel frische Hefe
4 EL hochwertiges Olivenöl oder Rapsöl

Die Hefe in das lauwarme Wasser bröseln und rühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. In einer Küchenmaschine das Mehl und Olivenöl mit dem
Hefewasser 10 – 15 Minuten kneten lassen (oder mit den Händen kneten).

Den Teig mindestens 45min (idealerweise 1,5 Stunden oder länger) zugedeckt gehen lassen bis er sich verdoppelt hat. Dann 3–4 gleichgroße Kugeln formen und diese wieder 30 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Mit den bemehlten Händen eine Teigkugel behutsam entnehmen (nicht mehr kneten) und sanft auf einen reichlich bemehlten Untergrund legen.

Den Teig nun mit den Handballen von innen nach außen platt drücken und immer wieder bemehlen und wenden. Dabei darauf achten, dass sich eine runde Teigplatte bildet, die am äußeren Rand ein wenig dicker ist. Dies ergibt beim Backen einen schönen fluffigen Rand.

Der perfekte Pizzateig für 3-4 Pizzen

400g Römer Pizzamehl
230 ml lauwarmes Wasser
1/8 Würfel frische Hefe
3 EL hochwertiges Olivenöl oder Rapsöl

Die Zutaten und die Mengen sind im Prinzip dieselben (bis auf die geringere Menge Hefe), dafür ist die Zubereitung zeitintensiver.

Dieser Teig muss insgesamt 24 Stunden gehen.

Menge für Backbleche:

1 kg Pizzateig reicht für 3-4 Backbleche.
ca. 300 g Teig / Backblech: dünner Boden
ca. 400 g Teig / Backblech: mittlerer Boden
ca. 500 g Teig / Backblech: dicker Boden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.